000 a Earth Inwogro_min    Freiheit  000s Spacer 3000 Logobanner 25

Start   Energie   Wasser   Arbeit   Wirtschaft   Lösung   Politik   Team   Produkt    Recycling   KFZ   Schiffe   Flugzeuge    Werbung

Welt   Schmutz   Luft    Wetter  Gewalt    Frauen   Waffen    Psychologie    Pflanzen   Tiere   Essen   Friede   Glaube    Impressum

Deutsch
English

Start

Große Probleme kommen auf uns zu !

Die Oberflächenerwärmung von plus 1,5°C über dem vorindustriellen Niveau wird voraussichtlich schon 2026 überschritten, meldet die Weltwetterorganisation in Genf. Zwar relativiert Diese das Ergebnis sofort wieder in dem angedeutet wird der Wert könne in den Folgejahren auch wieder unter der Marke von 1,5°C liegen aber ich denke nicht. Ich beziehe mich auf die Sozial und Umweltberichte der einzelnen Länder und den neuen Umweltreport des IPCC von 2021. Die darin enthaltenen Daten legen eine andere Ansicht nahe. Die 1,5°C Grenze wird tatsächlich voraussichtlich 2025 erreicht, 2026 überschritten und danach wird die Temperatur weiter steigen. Der direkte Zusammenhang mit unserem wirtschaften wird in unten gezeigten Graphen deutlich. 

Änderung der globalen Oberflächentemperatur000s Spacer 1Weltwirtschaftliche Entwicklung

Ein Beispiel dazu:

Aus dem Sozial und Umweltbericht für Mexiko
: Bis 2050 sollen 50% der Energie aus Sonnenenergie stammen. Mexiko gilt als Vorreiter in dieser Region. Das Wirtschaftswachstum beträgt ~2,0% pro Jahr, also wird die Wirtschaft Mexikos 2050 um 62% wachsen. Dazu kommt ein Bevölkerungswachstum von ~1,3% pro Jahr, die Bevölkerung wird also bis 2050 um ~40% gewachsen sein. In Mexiko wird der Ausstoß von CO² bis 2050 also ungefähr um 50% - 100% zunehmen. Sehen wir uns die Börse in Mexiko an so fällt auf, dass diese Jährlich um ~5,0% wächst, das bedeutet, dass die Armut in Mexiko trotz gutem Wirtschaftswachstum weiter stark zunehmen wird.

Zur COP26 >Klimakonferenz<

An Versprechungen mangelte es nicht bei der Klimakonferenz in Glasgow. Mit Indien verpflichtete sich nun auch das letzte wichtige Land auf die Klimaneutralität, allerdings erst 2070. Dann verabredeten die Staaten den gemeinsamen Kampf gegen die Entwaldung, nun ja ab 2030. Und man versprach sich den Ausstieg aus der Finanzierung fossiler Projekte, mit diversen Hintertürchen. Doch letztendlich rechneten Experten die neuen Klimaziele der Staaten noch einmal und kamen zu dem Ergebnis: Von einer Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius ist die Weltgemeinschaft weit entfernt. Eher steuere sie auf 2,4 -3,7 Grad Celsius zu. Sehen Sie dazu auch mein Rechenbeispiel betreffs Mexiko, wir können Mittel und Südamerika den so genannten Wohlstand nicht verwähren, ebenso wird ein Afrikaner danach trachten möglichst schnell einen SUV sein eigen nennen zu dürfen... wenn er nicht vorher verhungert. Also ich persönlich denke: Wenn nicht wirklich etwas Umwerfendes geschieht sind selbst die errechneten 2,4 – 3,7 Grad Celsius weit von dem entfernt was uns wirklich erwartet.


000 coronavirus   Zum Coronavirus

Das Coronavirus ist ein weiteres Problem des Kapitalismus.
Um die Gewinne immer weiter steigern zu können müssen wir immer weiter in die Natur vordringen und kommen dort mit Wildtieren in Kontakt.


Wer die Entwicklung der multiresistenten Keime beobachtet wird feststellen dass in der Massentierhaltung, Antibiotika eingesetzt werden welche die Bildung dieser Keime fördert. Weil aus diesen Gründen auch schon die Notantibiotika eingesetzt werden ist es den Krankenhäusern der Welt kaum mehr möglich mit diesen gefährlichen Keimen fertig zu werden.

Dass solch ein Virus auftauchen wird war nur eine Frage der Zeit und wir können uns glücklich schätzen, dass dieses Virus noch relativ schwach ist. Es hätte auch Ebola oder ein ähnlicher Mutant sein können.




Diese Seite verwendet keine Cookies, kein Tracking, keine Statistiken


Nach oben     Nach Oben   Deutsch     English

Start    Energie   Wasser   Arbeit   Wirtschaft   Lösung   Politik   Team   Produkt    Recycling   KFZ   Schiffe   Flugzeuge   Werbung

Welt   Schmutz   Luft   Wetter  Gewalt    Frauen    Waffen    Psychologie   Pflanzen   Tiere   Essen   Friede   Glaube     Impressum